Textfeld:

 

 

 

 

 

 

2014 begannen auf Druck von SIHO erfreulicherweise immer mehr Zweitstellen von Sanitas, die Eisenbehandlungen zu bezahlen, nachdem die betroffenen Patienten dem Bundesrat gemeldet wurden. Dieser bat 2012 nämlich darum, über solche Fälle in Kenntnis gesetzt zu werden. Eine Krankenkasse hat nach seiner Weisung keine Kompetenz, einen Ferritinwert festzulegen, bei dem Eisenmangelsymptome auftreten können.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Es gibt noch ein zweites schwarzes Schaf.

 

Sanitas Krankenkasse

 

Sanitas schein Trittbrett zu fahren. Nachdem Atupri die Diskriminierung eingeführt hat, übernahm Sanitas 2011 diese Denk– und Handlungsweise.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Sanitas wurde bis im Sommer 2014 ebenfalls auf der schwarzen Liste angeführt. Nachdem aber begonnen wurde, die notwendigen Behandlungen zu bezahlen, wurde sie von dort entfernt.

 

Nachdem eine Sanitas-Zweigstelle Ende 2014 die Bezahlung einer notwendigen Behandlung einer Patienten erneut verweigert hat, muss diese Krankenkasse wieder als schwarzes Schaf im Schweizer Gesundheitswesen aufgeführt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 

Impressum und Kontakt

Arzt

empfiehlt

Austritt

Patientin

empfiehlt

Austritt

Patientenaussagen auf Eisen.TV

Keine Diskriminierung

von Frauen

in der Schweiz!

IRON CODE

Switzerland

Sanitas no go